Deutsch | English       Links | Kontakt | Impressum
Saatzucht Gleisdorf
Saatzucht Gleisdorf

Sojabohne



Das Ertragspotential bei angepasster Reifezeit (Reifegruppen 0000, 000, 00 und 0) zu erhöhen ist primäres Ziel. Für die Verwendung als Speisesoja ist ein hoher Proteingehalt und entsprechende Samenausbildung wichtig. Die Verbesserung kulturtechnischer Parameter wie Standfestigkeit, Hülsenansatzhöhe möglichst hoch am Stängel beginnend, um Ernteverluste zu vermeiden, und Hülsenplatzfestigkeit sind weitere wichtige Ziele. Selektionen hinsichtlich Unkrautunterdrückungsvermögen sollen vor allem für den Bio-Landbau Vorteile bringen. Seit Jahren gibt es eine gute Zusammenarbeit mit a.o. Univ. Prof. Dr. DI Johann Vollmann, Institut für nachhaltige Pflanzenproduktion, Universität für Bodenkultur in Wien. Neben der Entwicklung eigener Sorten wird auch auf die Kooperation mit Züchtungspartnern in Europa großen Wert gelegt. So werden derzeit führende Sorten wie Tourmaline am österreichischen Markt von der Saatzucht Gleisdorf vertreten. Sämtliche Sorten der Saatzucht Gleisdorf werden über "Die Saat" Organisation vermarktet und das gesamte Sojabohnensaatgut wird "Saat-fertig" (behandelt mit Qualitätsrhizobien) angeboten.

Saatzucht Gleisdorf



Saatzucht Gleisdorf Ges.mbH
Am Tieberhof 33
8200 Gleisdorf, Österreich

Tel.+43 3112 21050
Fax+43 3112 21055
E-Mailinfo@saatzuchtgleisdorf.at
Allgemein
Über uns
» Betriebsstrukturen
» Geschichte
» Geografische Daten
» Ansprechpartner
» Berichte
Aussaatinformationen
Fachartikel
Züchtung & Forschung
Ölkürbis
Ackerbohne
Mais
Sojabohne
Getreide
Diverse
Sorteninformationen
Mais
Ölkürbis
Ackerbohne
Sojabohne
Sommergetreide
Wintergetreide
Buchweizen
Hirse
Zwischenfrüchte
Sortenkatalog